[Deutsch] [English]

Worauf sollen Kinder schlafen?

Hören Sie auch immer wieder, dass es egal ist, worauf die Kinder schlafen? Können Sie sich den Ausdruck "Kindermatratze" verlassen und sicher sein, dass dies das Richtige ist für Ihr Kind?

Das Problem

Babys respektive Kleinkinder verspüren noch keine Verspannungen. Jedoch haben sie doch auch mit
drei,vierjährig ein gutes Gefühl was bequem und unbequem ist. Die Kinder haben noch kein Gewicht,
um die Matratze zurechtzudrücken. Somit liegen sie oft nur oben auf der Matratzenoberfläche und
sinken nicht ein.Kinder lieben es kuschlig und behütet zu schlafen. Dazu gehört auch eine kuschlige,
weiche Oberfläche, wie zu Beispiel ein Lammfell. Daher überlegen Sie genau, wenn Sie Ihren Kindern
eine neue Matratze kaufen,ob es nicht schon eine weichere Matratze sein soll, die kuschelig ist und
den leichten Körper einsinken lässt.Denn spätestens, wenn die Kinder in die Schule kommen, plötzlich
viel mehr sitzen und meistens einen viel zu schweren Schulranzen tragen müssen, ist es wichtig, dass
die wachsende Wirbelsäule entlastet wird. Die Wirbelsäule wächst ca. bis zum 18. Lebensjahr und das
vorwiegend in der Nacht. Daher ist es sehr wichtig,dass die Wirbelsäule nicht noch zusätzlich gestaucht
und verkrümmt wird durch eine zu harte Auflage. Eine qualitativ hochwertige Matratze hält für ein Kinder-
gartenkind sicherlich bis zum 18. Lebensjahr, da diese in den ersten Jahren durch Ihr Gewicht nicht stark
beansprucht wird. Daher stellt sich dann oft die Fragen,wieso nicht gleich eine flexible, hochwertige
Matratze investieren, statt zuerst zu harte "Kindermatratzen"zu kaufen, welche dann wieder ab dem Schul-
alter ausgetauscht werden sollten.

Die Tipps

  • Auch bei Kindern gilt: die Wirbelsäule sollte sich beim Liegen in einer entlasteten, natürlichen Position
    befinden, damit die Wirbelsäule sich nicht schon falsch bildet.

  • Kinder lieben Geborgenheit. Wenn Ihr Kind auf ein grosses Bett umsteigt, gestalten Sie es gemütlich
    z. B. mit einer Bettschlange oder einem Stoffhimmel, damit es sich nicht verloren vorkommt.

  • Viscoelastische Materialien nehmen die Kinder oft schon bei geringem Gewicht gut auf. Jedoch gibt
    es auch viele andere Materialkombinationen die sich eignen. Lassen Sie sich auch bei einer Kinder-
    matratze eingehend beraten.

  • Hier gilt ausnahmsweise bis zum ca. 13. bis 15. Lebensjahr, lieber eine gute Matratze als ein hoch-
    wertiger Lattenrost, da die Kinder das Gewicht noch nicht bis zum Lattenrost übertragen.

  • Kinder haben oft sehr warm. Wählen Sie ein wärmeausgleichende Matratze.

Wir veranstalten seit über 13 Jahren GRATIS-Info-Veranstaltungen zum Thema "Lösungen bei Liege- und
Schlafproblemen"
. Es liegt uns sehr am Herzen, dass auch die Kinder auch bereits während dem Schlaf
optimal in ihrem Wachstum unterstütz werden.

« zurück zur Übersicht